18. April 2015 – Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Am 18. April 2015 fand in Brüssel die turnusgemäße Mitgliederversammlung der Auslandsgruppe Europa der FDP statt. Auf der Tagesordung standen die Neuwahl des Vorstands sowie die Beratung eines Antrags zu liberalen Leitlinien für eine Europäischen Energie-Union. Der Großteil der Anwesenden kam aus Brüssel, doch auch aus der Schweiz, aus Großbritannien und Frankreich waren Mitglieder angereist.
Die Mitgliederversammlung bestätigte die Vorsitzende Dr. Ellen Madeker und den Geschäftsführer Dr. Torsten Brand mit überwältigender Mehrheit im Amt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Diana Gierstorfer und Prof. Dr. Frank Hoffmeister ebenfalls mit sehr großen Mehrheiten gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende folgt Diana Gierstorfer auf Claus-Peter Appel, der nicht mehr zur Wahl angetreten war. Veränderungen gab es auch in den Reihen der Beisitzer. Gewählt wurden (in alphabetischer Reihenfolge) Dr. Detlef Eckert, Philip Drauz und Susan Schneider. Dr. Olaf Prüßmann war ebenfalls nicht mehr angetreten. Das Team komplettiert Marc Fabian Naether, der als Schatzmeister im Amt bestätigt wurde.
Vorsitzende Dr. Ellen Madeker sagte: “Die FDP ist in einem vielversprechenden Erneuerungsprozess begriffen. Die Partei lädt zum Mitmachen ein. Daher ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um sich zu engagieren.” Inhaltlich identifzierte sie die Energiepolitik als ein Feld, in dem wir einen Schritt hin zu “Mehr Europa” wagen müssen: “Wir brauchen eine Europäische Energie-Union nach innen und außen, die diesen Namen verdient”.
Dazu fasste die Mitgliederversammlung einen Beschluss über liberale Leitlinien der Europäischen Union.