30. November 2011 – Wie kann sich Europa aus der Schuldenkrise befreien?


Begrüßung
Dr. Ellen Madeker, Vorsitzende der Auslandsgruppe Europa der FDP (AGE)
Referenten
Dr. Wolf Klinz, MdEP und ehemaliger Vorsitzender des Sonderausschusses zur Finanz-, Wirtschafts- und Sozialkrise des Europäischen Parlaments (CRIS)

Holger Krahmer, MdEP und Mitinitiator des FDP-Mitgliederentscheids gegen den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM)

Dr. Olaf Prüßmann, Leiter des Referats Wirtschaftspolitik und Eurogruppe, Rat der Europäischen Union und Mitglied des AGE-Vorstands

 

Moderation
Peter Ehrlich, Financial Times Deutschland

Kaum ein Thema bewegt die europäische Öffentlichkeit wie die Finanz- und Wirtschaftskrise und die damit zusammenhängenden Probleme einiger Euro-Länder. Immer neue Hilfspakete und Rettungsschirme sollen verhindern, dass die gemeinsame Währung weiter ins Wanken gerät. Die Frage nach geeigneten Rettungsmaßnahmen hat auch in der FDP kontroverse innerparteiliche Debatten ausgelöst. Ein Mitgliederentscheid über weitere Rettungsmaßnahmen für überschuldete Staaten läuft noch bis Mitte Dezember 2011. Dabei können die FDP-Mitglieder zwischen einem Antrag von MdB Frank Schäffler wählen, der den ESM in der nun vorgesehenen Form ablehnt, und einem Gegenantrag des FDP-Bundesvorstands, der den Kurs der Bundesregierung unterstützt.

Welche Konsequenzen sollte eine liberale Europapolitik aus der Krise ziehen? Wie können wir vergleichbare Schuldenkrisen in Zukunft vermeiden? Welche Reformen müssen angeschlagene Euro-Staaten angehen und welche Rolle kommt der EU dabei zu? Diese Fragen möchten wir gerne mit Ihnen diskutieren.